Wohnprojekt frische bauern, Meldorf

Wohnprojekt frische bauern

Teilhabe für alle MieterInnen

Wir, die frischen bauern, sind ein Wohnprojekt im Verbund des Mietshäuser Syndikats. Das ist eine Gemeinschaft von über hundert Wohnprojekten in Deutschland mit allerlei Vernetzungen in andere Länder. Unser Haus gehört den Mieterinnen und Mietern mit allen Rechten und Pflichten, die ein Haus mit sich bringt. Das gemeinschaftliche Eigentum der Wohnenden soll auf Dauer erhalten bleiben, dafür sorgen der Verbund der Wohnprojekte und wir als EigentümerInnen des Hauses gemeinsam. Auf diese Art und Weise können alle Menschen, egal ob sie vermögend sind oder nicht, am Wohnprojekt teilhaben. Dafür ist die ungewöhnliche Unternehmensverfassung des Wohnprojekts nötig, auch wenn sie auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheint.

Teilhabe in der Stadt Meldorf

Unser Haus liegt in der Gehstraße Meldorfs. Es ist ein Wohn- und Geschäftshaus. Hier wohnen zur Zeit acht Leute aus vier Ländern im Alter zwischen 20 und 60. Im gewerbichen Teil des Hauses haben wir einen Saal für Veranstaltungen aller Art, den Traumausstatter. Dort gibt es Kurse für Tanzen, Gymnastik, eine Kindergruppe sowie Lesungen, Ausstellungen und Konzerte. Damit tragen wir dazu bei, dass die Kleinst-Stadt Meldorf (7500 Einwohner) ihren Charakter als Stadt erhalten kann. Globalisierung und Zentralisierung bedrohen die städtische Qualität des Ortes, der sich jedoch dagegen wehrt, zur dörflichen Banlieu der „Marktstadt im Nordseewind“ namens Heide zu verkommen.

Teilhabe für alle

Wir finanzieren unser Projekt mit Direktkrediten und einem Bankkredit. Direktkredite sind private Ausleihungen an unsere Projektgesellschaft. Ohne solche private Ausleihungen könnte unser Wohnprojekt nicht existieren. Den anderen Teil der Finanzierung hat die GLS-Bank übernommen, eine der wenigen Banken, die ausschließlich friedliche und ökologische Vorhaben finanziert. Autonome Wohnprojekte werden in der Regel nach dem Konsensverfahren verwaltet.

Teilhabe für die Zukunft

Autonome Wohnprojekte helfen sich gegenseitig auf der Basis der freien Entscheidung aller Beteiligten. Wenn unser Haus abbezahlt ist, sparen wir für den Erhalt des Projekts und wir investieren in andere neue Wohnprojekte mit den gleichen Zielen. Wer sein Geld dauerhaft in Wohnprojekte für sozial faire Mieten bei Selbstverwaltung anlegen will, wird von uns beraten. Menschen, die ein solches Wohnprojekt anschieben möchten, bekommen bei uns Hilfe. Wer andere Projekte mit Hilfe unserer solidarischen Form der Finanzierung möglich machen will, bekommt von uns Rat. Alle Kontaktdaten stehen im Impressum.